Shopping

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Creatio: Vanity im Winter

Ich habe mir letzten Sonntagabend sämtliche Folgen der BBC-Serie "Vanity Fair" reingezogen (sehr zu empfehlen!) und bin seither völlig angefixt von all den schönen historischen Kostümchen <3 Den Filmfiguren ihre Kleider entreißen, könnte etwas schwierig werden, aber mir die Pracht des 19. Jahrhunderts ins Ankleidekämmerchen zu holen, sollte doch zu schaffen sein... dazu brauche ich viele opulente Stoffe: Samt, Seide, Brokat... ergänzt durch Perlen, Stickereien, Pelz... hach ^_^  Das wird mein Look für den Winter:

More fur, please!

More brocade, please!

More pearls, please!

More embroidery, please!

More embroidery, please! von heloise89, kate spade jewelry enthaltend

So, jetzt muss nur noch die Modeindustrie nachziehen - etwas Brokat und Samt habe ich schon gesehen, aber z.B. hübsche schwarze Schnürstiefel sind nirgendwo zu finden... Welches Outfit gefällt Euch am besten? Habt Ihr schon ein paar Ideen, was Ihr diesen Winter modetechnisch anstellen wollt? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Montag, 28. Oktober 2013

Inspirationen

Heute nur ein paar hübsche Bildchen...

Bilder via Creative Commons
Ach ja... immer wenn ich schöne Historienfilme/BBC-Serien/19.Jhd.-Romanverfilmungen sehe, möchte ich gerne durch den Bildschirm greifen und den Protagonisten ihre Kostüme entreißen ^_^

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Samstag, 26. Oktober 2013

Captivitates: Glamour Shopping Week 2013

Wie versprochen gibts heute noch meine Beute von der Glamour Shopping Week, denn Hermia und ich haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, mit zwei Karten ausgestattet durch die Innenstadt zu ziehen... diesmal wird es etwas opulenter, denn ich habe endlich mal ein paar Barocktrend-Stücke gefunden =)


Diese Kette hatte ich schon länger im Auge und diesmal habe ich sie mir gegönnt =) 


Hier seht Ihr einen kurzen Rock aus goldenem Samt mit geprägtem Barockmuster. Ich habe ihn bei River Island im Sale entdeckt, leider nur noch eine Größe zu klein, aber ich fand den Stoff so schön, dass ich dachte, für den Salepreis kann ich ihn notfalls zerschnippeln und vernähen... aber er passt doch ganz gut =) Ich weiß zwar noch nicht so genau, wie ich ihn kombinieren werde (ich meine, GOLDENER SAMT o.O), aber ein Outfit wird folgen =)


Bei H&M habe ich mit der Shoppingcard diese Hose ergattert, die ich ebenfalls schon etwas länger im Auge hatte, aber ich dachte bisher immer "Och nee, keine Hosen mehr"... aber das Muster ist so hübsch und sie sitzt so ungewohnt phantastisch, dass ich sie mir doch noch einmal angucken wollte, und als sie dann im Sale war UND  der Shoppingcard-Nachlass draufkam, konnte ich nicht widerstehen =)


Als ich diese opulente Stück, genannt "die extreme Kette", entdeckt habe, musste die arme Hermia erstmal ungefähr eine halbe Stunde Stehen-und-Anstarren-"Soll ich jetzt oder nicht?"-Zweifel ertragen, denn sie ist schon irgendwie deutlich undezenter als alles, was ich bisher besitze... aber auch so schön Anna-Karenina-mäßig ^_^


Süsse kleine schwarze Tasche, apricotfarbener Akzent, viele viele Innentaschen und Nebenfächer... viel mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen...


... dafür aber umso mehr zu diesem guten Stück =) Wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, habe ich momentan ein kleines Faible für Lack, woran diese granatrote Tasche nicht ganz unschuldig ist (Jaaa, ich hab mein Rot gefunden, Granatrot soll es sein und verträgt sich bisher auch ganz gut mit meinen Haaren ^_^). Ich habe sie bei Mango entdeckt und mit heldenhafter Zurückhaltung gewartet, bis ich im Onlineshop meinen letzten MyStyleHit-Gutschein investieren konnte =)


Und weil damit sämtliche heldenhafte Zurückhaltung auch schon aufgebraucht war, mussten direkt die passenden Pumps her, glücklicherweise gefunden im Mango-Outlet-Store =) Ich weiß, sie sehen auf den Fotos etwas heller aus, aber eigentlich haben sie die gleiche Farbe wie die Tasche.


Das letzte Stück für heute habe ich nicht mit der Shoppingcard, sondern auf Kleiderkreisel entdeckt, aber es passt gerade so gut dazu =) Ein schwarz-goldenes Bustierkleid aus Brokat habe ich schon vor einer Weile bei H&M gesehen, aber der Stoff war irgendwie grell und grässlich, deshalb war ich total glücklich, als ich dieses Kleid gefunden habe, das praktisch genauso aussieht, nur viel hübscher =)

Das wärs für heute... was gefällt Euch am besten? Habt Ihr die Rabattaktionen auch schön ausgenutzt? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Creatio: Inventur ohne Fledermäuse

Hat von Euch schon mal jemand bei der H&M-Inventur mitgemacht? Ich jetzt gerade zum zweiten Mal und ich kann nur empfehlen, das mal auszuprobieren (wenn man sich nicht scheut, um halb 4 aufzustehen, versteht sich). Die Storemanager suchen sich immer Aushilfen für zwei Tage und ich habe mich letztes Jahr einfach mal gemeldet, so für ein bißchen zusätzliches Möbelgeld für das Zusammenziehen mit dem Mann... und ich fand es so lustig, dass ich dieses Jahr direkt nochmal zugesagt habe, als ich angerufen wurde. Es ist leichtverdientes Geld, man lernt jede Menge schräges Verkäufervokabular, hinterher gibts ein tolles Frühstück für alle und ich durfte die letzte halbe Stunde sogar diese Tintendiebstahlsicherungen an die neubestellten Kleider tackern (und habe dabei ein paar hübsche Sachen ausspähen können, bevor sie in den Verkauf kommen ^_^). 

Mein (immerhin um halb 4 Uhr morgens zusammengestelltes!) Outfit war aber jetzt wirklich nicht so  umwerfend spektakulär, weshalb ich mich für den Abend noch einmal umziehen musste:


Ich mag lange Handschuhe ja sehr gerne, aber wenn man wochentags damit nicht völlig überstylt aussehen will, bietet es sich an, kein Kleid, sondern so einen unfigurbetonenden Cardigan mit Fledermausärmeln dazu zu tragen, sodass die engen Handschuhe mit den locker darüber fallenden Ärmeln kontrastiert werden. Aus dem gleichen Grund habe ich einen Rock gewählt, der durch die durchsichtige Länge zwar lang ist, aber kurz wirkt (wenn jemand kapiert, was ich hier meine: 100 Bonuspunkte und eine imaginäre Torte für dich! o.O)


Dazu meine heißgeliebten Schleifchenpumps und etwas Armschmuck....


Diese Kette und das Täschchen kombiniere ich irgendwie sehr gerne miteinander, das passt irgendwie: schwarzgoldene Akzent am Hals, schwarzgoldener Akzent am Handgelenk. Habt Ihr auch solche Paare, die Ihr immer wieder zusammenbringt? =)



Wie findet Ihr das Outfit? Habt Ihr gewusst, dass hinter den gewohnten Ladenlokalen riesige geheimnisvolle Labyrinthe existieren, die in das Gebäude eigentlich gar nicht mehr reinpassen sollten? =)

Aber wie immer gilt: Haec omnia sunt vanitates, 
Eure Héloise

Sonntag, 20. Oktober 2013

Creatio: Feenkleider

Letztens bin ich in meinem Lieblingsbuchladen über einen dieser schrägen Selbsthilferatgeber gestolpert, Überschrift Kapitel 1: "Finde deine innere Fee" >.< Und obwohl ich das Buch hohnlachend zur Seite gelegt habe, konnte ich nicht umhin, beim Stöbern in meinem Ankleidezimmerchen zu denken: "Wenn ich eine "innere Fee" hätte, wäre das ihr Kleid":


Dieses hübsche perlenbestickte Stück verdanke ich (mal wieder) Miss Selfridge - ich habe es Euch vor Ewigkeiten in meinem Prüfungsbelohnungshaul-Post gezeigt =)


Es besteht aus einer Meshschicht, die mit Blumenranken aus kleinen Perlen bestickt ist, und einem cremefarbenen Unterkleid. Ärmelsäume und Halsausschnitt sind ebenfalls bestickt =)



Dazu habe ich meine Herzboxclutch und nudefarbene Wildlederpeeptoes mit goldenem Absatz kombiniert. Da ich wegen der bestickten Säume auf Hals- und Armschmuck verzichtet habe, mussten wenigstens lange Ohrringe sein =)



Wie findet Ihr das Outfit? Amüsiert Ihr Euch auch so gerne über schräge Buchtitel? Ich mochte ja die genialen Titelkreationen von diesen Vampir-Liebeskitschromanen am liebsten, die nach "Twilight" massenweise produziert worden sind: "Ein Sarg für zwei", "Ein Vampir und Gentleman", "Küsst du noch oder beißt du schon?", "Lizenz zum Beißen" und  (mein absoluter Liebling) "Weiblich, ledig, untot" =D

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Freitag, 18. Oktober 2013

Trends für die Tonne: Oktober 2013

Salvete liebe LeserInnen,

heute MUSS ich die Trends für die Tonne auf andere Art und Weise einleiten, das hat auch einen Grund: Die Herbsttrends sind einfach überwiegend super!! Sowas gabs bisher noch nie, dass ich eine Glamour so gerne durchgeblättert habe; besonders die Werbekampagnen verschiedener Designer lassen mein Herz in Vorfreude auf den Herbst hüpfen... man sehe sich nur sich nur die tolle, schwarze, klassische Emporio Tasche auf S.3 der Werbung an.... schmacht! Oder eine Seite weiter die schicke Strick-Kombi von Stefanel! Doppelschmacht! Und die nächste Must-Have Tasche lächelt einem nur eine Seite später in der DKNY-Promo entgegen.... mein Lächeln wuchs von schmallippig auf Ohrenbreite.

 Entgegen aller Tradition, habe ich versucht, eine Herbst-Collage zu erstellen, die uns den richtigen Weg in die kühlere Jahreszeit weisen soll:


Autumn YES

Autumn YES von hermia264, black leather tote bags enthaltend

Natüüürlich  konnte es nicht so tadellos weitergehen, leider! Aber andererseits freue ich mich ja jedes Mal aufs Neue, wenn ich mich über Textilterror ärgern kann.

Auf S. 36 werde ich, wie es dort zu lesen ist, "pünktlich zum Herbst" erschlagen. Man soll also alles, was ein Pünktchen-Muster im Schrank sein Eigen nennt, miteinander kombinieren: Pünktchen-Kleid, Pünktchen-Schal, Pünktchen-Tasche, Pünktchen-Schuhe. Dabei bitte jedes Teil in einer anderen Farbe, gern auch verschiedene Punktfarben und -größen. 
Ich muss ganz ehrlich sagen: Punktuell bin ich hier überfordert. Ich habe ANGST, dass die Terror-Punkte lebendig werden, durch die Zeitschrift hüpfen und, wie in "Angriff der Körperfresser", meine Kleider infizieren! Schnell umblättern....

Ähm, Rita Ora ab S. 86 überspringe ich... dazu habe  selbst ich nichts mehr zu sagen...

Steigen wir wieder auf S. 91 ein, genannt "Business as UNusual".
Tja! Wären wir mal lieber bei usual geblieben, dann wäre den Models so einiges erspart geblieben! Zum Beispiel oversize-Rock unter Hose, dazu ein bedruckter, A-förmiger Blazer und Frottee-Schläppchen in weiß, fertig ist der Hottentotten-Look! Ich wage zu behaupten, dass man so wunderbar ohne Pass-Probleme nach Usbekistan einreisen kann, fürs Büro würde ich es mutig nennen, würde man diese Kombi tragen.

Hm, vielleicht sollte sich die Usbekistan-Reisende noch den XXXXXXXL-Mantel auf S. 99 in Schweinchenrosa überziehen, dann sieht man wenigstens nicht mehr, was drunter ist, dafür umso mehr Schweinshaxn.



Trends for Trash Oktober 2013


Schnell weiter.... mir ist übel!
Seufz, das trägt nicht zu meiner Linderung bei... auf S.102 werden uns die allzeit beliebten Tarnfarben als Herbsttrend angepriesen. Also
STILLGESTANDEN! SAAA-LU-TIERT!
Diesmal nicht in Braun-Schlamm-Grün, sondern munter und bunter in Blau, Pink, Gelb. Nach diesem Anblick musste ich 1 Stunde Yoga machen, um mich zu entspannen und diesen Tarnfarben-Gedanken weiterziehen zu lassen... am besten dahin, wo der Pfeffer wächst! Tschüss!

Es war natürlich unvermeidbar, dass mich 8 Seiten später die Tiermuster wieder einholen... Diesmal geballt auf einer Seite Herbstphython, Kuschelleopard, Pink-Zebra und Apfelbäckchen-Boa. 
SEUFZ! Es ist JEDESMAL dasselbe! Immer muss ich mich mit toten Tiermustern rumquälen! Eine Anekdote dazu: Vor ein paar Tagen fuhr ich mit meiner lieben Héloise durchs Städtchen auf dem Weg zu einer Buchvorstellung. An der Ampel war Stau, ich war gereizt, wir waren spät dran. Da kutschiert auf der rechten Spur ein Micra vorbei, der - und jetzt haltet Euch fest - komplett in Leoparden-Muster lackiert war... Ich vergaß beim Sprechen meinen Satz und konnte nur einen entsetzten Seufzer auslassen! 
Liebes Karma, ich habe es jetzt verstanden: Es ist die Prüfung meines Lebens, den Animalprint zu akzeptieren und Gleichmut walten zu lassen. Das klappt immer besser! (Im Auto: "OOH GOTT! AUGENKREBS! WIE KANN MAN NUR SO GESCHMACKLOS SEIN?! DU ***** DA VORNE; FAHR MAL! ICH MUSS HIER WEG!")

Auf Seite 114 erreichte mich dann ein, ähm, sehr psychologisch fragwürdiger Herbsttrend:
"Tragen Sie Partnerlook mit Ihrer Wohnung!"
Hä?! What? Ich soll mich wie mein Sofa anziehen? Wie soll das aussehen, so?:

Ich: Guten Morgen liebes Sofa, wie gehts Dir denn heute?

Sofa: SCH....! Die Schrankwand geht mir auf die Nerven! Heute trage ich nur Schwarz mit Krümeln und Kaffeeflecken! Mach das gefälligst auch so!!

Schrankwand: HE! Ich kann ja nichts dafür, dass du ein Muffel-Sofa bist! Hermia, zieh dir lieber was in Walnuss und mit Hintergrundbeleuchtung an, so wie bei meiner Vitrine!

Ich: ........................................................

Mmmmh. Ich muss mir wirklich noch überlegen, ob ich dem so nachgehen soll....

In diesem Sinn:
Haec omnia sunt vanitates,
Eure Hermia

Montag, 14. Oktober 2013

Creatio: Die perfekte Uhr

Kennt Ihr das auch, dass Ihr etwas unbedingt haben wollt und gaaaanz genau wisst, wie es sein soll, aber die blöde Modeindustrie weigert sich beharrlich, es herzustellen? Mir geht es seit Jahren so und zwar mit der perfekten Armbanduhr. Ich weiß genau, was ich möchte, und ich wäre auch bereit, etwas Geld zu investieren (bei entsprechender Qualität, versteht sich), aber ich suche und suche und finde nichts. Nein, das stimmt so nicht. Ich finde hässliche Uhren oder annehmbare Uhren mit einem schweren Defizit oder halbperfekte Uhren, die viel zu teuer sind für etwas, das nur halbperfekt ist... frustrierend, frustrierend. 

Deshalb habe ich mir heute einfach mal selbst die perfekte Uhr gebastelt - Photoshop machts möglich! Und vielleicht gibt es ja meisterhafte Uhrmacher unter Euch, die mir unbedingt so eine Uhr schmieden wollen? Hey, man darf ja wohl noch träumen...

Alle Uhren gefunden über amazon.de und zwar hier und hier und hier und hier
Zuerst einmal möchte ich einen goldenen Rahmen und schwarze Lederbänder, nur Leder, keine Prägung und bloß keine weißen Nähte. Dann sollte die Uhr ganz ganz schmal sein, so winzig, wie es gerade nur geht. Außerdem muss sie unbedingt römische Ziffern haben - wozu ist man schließlich klassischer Philologe... Das hört sich doch bis jetzt ganz realisierbar an, oder? Falsch. NIRGENDWO gibt es so eine Uhr. Es gibt Uhren in allen Farben, mit Strass, mit Blümchen, mit kleinen Hunden auf dem Zifferblatt, ovale, eckige, mit Armbändern zum Austauschen, in Schlangenform, alles, nur keine schlichte kleine Uhr mit römischen Ziffern, die nicht mindestens eine Krokoprägung auf dem Band hat (Und ja, ich weiß, dass ich mich solangsam jammrig anhöre -.-).

Und an dieser Stelle kommt dann noch folgende kleine Schwierigkeit ins Spiel, dass ich unbedingt eine Skelettuhr möchte, die sind nämlich einfach sooo hübsch. ABER erstens werden sie nur in Größe "Mühlenrad" hergestellt und zweitens nicht für Frauen... schließlich finden ja nur Männer filigrane goldene Zahnrädchen faszinierend, dankesehr >.<

Also, wo steckt denn nur der Uhrmacher meines Herzens? Und welche scheinbar unerreichbaren Kleider-Luftschlösser treiben Euch um? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Freitag, 11. Oktober 2013

Creatio: Barock & Pantherfell

Ich mag meinen neuen Zara-Pelzkragen so sehr, dass ich damit direkt noch ein zweites Outfit erstellen musste:


Der Kragen ist so schön groß und warm, dass man ihn prima dazu verwenden kann, um eigentlich zu dünne Blazer winterfest zu machen - das habe ich dann direkt mal mit meinem Cremefarbenen getestet =)


Dazu habe ich schwarze Shorts mit samtigem Barockmuster getragen - ich habe irgendwie schon lange keine mehr angehabt und hatte mal wieder Lust dazu. Auerdem kann man das Voluminöse des Kragens so prima durch ein figurbetontes Unterteil ausgleichen =)


Zu Shorts geht natürlich bei mir nichts Anderes als Highheels =) Ich habe immer noch keine passenden Lackpumps zu meinem neuen Lacktaschentick... ich hatte ja gehofft, ich könnte das innerhalb der Glamour-Shopping-Week noch ändern, aber es sieht schlecht aus... =/


Außerdem musste ich mal dringend diese Gemmenkette ausführen...


... auch, wenn man sie unter dem Kragen praktisch nicht sehen kann...



Wie findet Ihr das Outfit? Wart Ihr mit der Shopping-Card schon erfolgreich? Ich habe heute mit Hermia eine Kleinigkeit erobert, das muss ich Euch dann demnächst noch zeigen =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Dienstag, 8. Oktober 2013

Creatio: Nicht noch ein Hut-Outfit!

Ich weiß, es nimmt in letzter Zeit etwas überhand mit den Hüten, aaaaber wir waren nochmal bei einem Vortrag in Frankreich und haben hinterher beim obligatorischen Streifzug durch die Altstadt einen süssen kleinen Hutladen entdeckt, wo ich mich, unterstützt vom Mann, ein bißchen durch die Auslage gewühlt habe und tatsächlich fündig geworden bin =)



Nachdem ich dem geduldigen Verkäufer meine Wünsche auf die mir eigene total eindeutige Weise beschrieben habe ("Ich möchte sowas wie die Minidreispitze, die barocke Adlige auf ihren Perücken tragen, nur kleiner und schlichter und ohne die drei Spitzen"), hat er in der allerhintersten Ecke seines Lagers gekramt und dieses schöne Stück zutage gefördert:


Der Hut besteht aus cremefarbenem Filz und hat einen dezenten kleinen Minischleier, den man über die Frisur ziehen kann oder auch nicht =)


Dazu habe ich ein Sixties-inspiriertes Cut-Out-Kleid kombiniert, schwarze Heels und meine neue Vintage-Lacktasche, weil die irgendwie gut dazu passt =)


Passende Lackheels wären mir lieber gewesen, aber die stehen noch auf meiner Wunschliste.... stattdessen habe ich mich mit Wildleder begnügt, aber das Cut-Out-Element nochmal aufgegriffen =)


Damit sich im Outfit die Hutfarbe noch einmal wiederfindet, habe ich dazu etwas Perlenschmuck und kleine Stulpen getragen, die dieselben winzigen weißen Tupfen wie der Hutschleier haben =)

Und da das Ganze doch etwas zu kalt für diese Jahreszeit ist, habe ich mir meinen knöchellangen Mantel geschnappt und einen großen schwarze Pelzkragen von Zara dazu kombiniert, den ich mir aus München mitgebracht habe:


Ich weiß, es ist vielleicht ein minibißchen albern, 8 Stunden nach München zu fahren, um dort in den selben Zara zu gehen, den ich auch zuhause habe, aber zu meiner Verteidigung: Eigentlich hatten wir ja Shoppen gar nicht so auf dem Plan... natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, mir die neuen Topshop-Ständer im Oberpollinger anzugucken, aber da ich schon im Onlineshop noch nie was für mich gefunden habe, habe ich mir nicht allzuviel davon versprochen. Stattdessen wollte ich gerne mit dem Liebsten die Stadt erkunden, meine Oper genießen und das Shoppen aufsparen, bis ich nochmal mit Hermia wiederkomme. Dann hat es allerdings plötzlich dermaßen geschüttet, dass wir auf dem Weg zum Literaturhaus gezwungenermaßen (jaja!) in den Zara flüchten mussten, und irgendwie konnte ich ihn ohne diesen Kragen nicht mehr verlassen... aber ich bereue es kein Stück, er ist so schön und warm und kuschelig, hach ^_^


Wie findet Ihr das Outfit? Ich kann Euch nur empfehlen, mal auf der Suche nach besonderen Stücken die französischen Altstädte zu durchsuchen.... man braucht allerdings viel Geduld und es ist absolut ungeeignet, um etwas Bestimmtes zu finden, aber mit etwas Glück wird man fündig =) Außerdem bekommt man unter Umständen einen Hut zu einem phänomenal reduzierten Preis, wenn der Verkäufer feststellt, dass diese Art Hüte schon so lange out ist, dass noch nicht mal Europreise draufstehen... ich bin ja soo trendy =D

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Sonntag, 6. Oktober 2013

Creatio: Pünktchencardigan II

Ich habe es tatsächlich geschafft, mir den Pünktchencardigan, den ich Euch hier schon gezeigt habe, noch einmal in Creme zu ergattern und habe ihn auch schon getragen - da mir das Outfit gut gefallen hat, habe ich es heute nochmal für Euch angezogen =)


Ich habe dazu ein schwarzes Top und Lederleggings kombiniert, weil mir gefällt, wie die schwarze Silhouette durch den cremefarbenen Chiffonstoff durchscheint =)


 Eine von Euch Lieben hat mir schon beim schwarzen Cardigan eine Lederleggings vorgeschlagen, aber ich habe mir die absichtlich für die weiße Version aufgehoben, weil es sonst vielleicht ein bißchen zu sehr Richtung Dark Romance geworden wäre (was ich sehr mag, aber eben nur mit einem klassischen Touch).


Dazu habe ich einen Blütenhaarreif, eine mehrreihige schwarze Kette und die Clutch, die mir MyStyleHit geschickt hat, kombiniert - das wurde dann irgendwie doch nochmal ein Schubs zurück zur Dark Romance =D



Wie gefällt Euch das Outfit? Und welche Version findet Ihr besser (hier könnt Ihr nochmal die andere sehen)? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Freitag, 4. Oktober 2013

Creatio: Mehr Hüte für mich, bitte!

Heute habe ich noch mal ein Outfit für Euch, da ich meine Lichtsituation solangsam wieder in den Griff kriege:


Ich liebe Glockenhüte und ganz besonders diesen, weil die Krempe so süss geschwungen ist - ich muss mir noch ungefähr 104 davon zulegen =) Dazu habe ich ein schwarzes Schluppenkleid und meine neue Vintage-Lacktasche kombiniert.


Meine kleine schwarze Pelerine passt einfach perfekt zu dem Hut, weil sie aus dem selben filzigen Stoff ist. Ich mag sie sehr gerne, weil man sie ganz schnell zu jedem Kleid überwerfen kann, um sich vor Wind zu schützen, wenn es noch nicht kalt genug für Wintermäntel ist =)

Dazu Lederhandschuhe und ein bißchen Perlenschmuck:




Wie findet Ihr das Outfit? Ich wollte Euch eigentlich nicht schon wieder ein (fast) rein schwarzes Outfit zeigen, aber was solls, ich mag Schwarz =)

Aber haec omnia sunt vanitates,
Eure Héloise

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...