Freitag, 22. Juni 2018

[Shopping] Shirt-Trends Sommer 2018

Dass ich mir vom Erlös des geplanten Mädchenflohmarkts ein paar besondere Oberteile zulegen möchte, habe ich Euch ja schon erzählt. Da ist es unerlässlich, mir vorher einen kleinen Plan zu machen. Schließlich möchte ich nicht bald wieder so kritisch aussortieren müssen, daher dürfen nur noch Lieblingsstücke in meinen Schrank einziehen ^_^

Zu solchen Gelegenheiten bastele ich immer gerne ein paar Collagen, nicht nur, damit ich sie mit Euch teilen kann, sondern auch um die Menge der verfügbaren Styles auf die einzugrenzen, die mir am besten gefallen und die in meine Garderobe passen. Also habe ich Euch hier mal einige schöne Oberteile herausgesucht, die auch zu den aktuellen Sommertrends ganz gut passen:
soyaconcept // Ted Baker // About You
Esprit // Ted Baker // Boohoo
Esprit // Topshop // Only
Miss Selfridge // Cream // About You
Welche Oberteile gefallen Euch am besten? Es ist ja kein Geheimnis, dass ich Ted Baker und seine floralen Prints ganz besonders liebe, aber auch das Shirt mit Mesh-Einsatz von Esprit gefällt mir ganz besonders gut - Transparenz UND aufgestickte Blumen, damit kriegt man mich immer ^_^ So ein geknotetes Top wäre im Sommer auch ganz hübsch, aber dem perfekten Modell konnte ich mich bis jetzt allerhöchstens annähern. Ansonsten hätte ich gerne noch eine ganz klassische weiße Hemdbluse, eigentlich kein sonderlich außergewöhnlicher Wunsch, aber leider war es bis jetzt unmöglich, ein Modell zu finden, das tailliert genug geschnitten ist. 

Aber heute gibt es endlich Ferien und dann habe ich auch wieder genug Zeit für schöne Shoppingtouren! Was plant Ihr im Sommer so zu tragen und zu tun?




Sonntag, 17. Juni 2018

[Outfit] Sommeroutfit für kleine WM-Hasser

Bilder - Alexander Kowalski Photography // Bearbeitung von mir
Ich mache mich jetzt mal unbeliebt: ich hasse die WM. Ich hasse die allgemeine Hysterie und dass sich plötzlich jeder für einen Fußballexperten hält, ich hasse die Hupkonzerte und die dämlichen Auto-Fähnchen, die 1000 Werbungen mit Fußballspielern, dass plötzlich alles schwarz-rot-gold wird vom Putzmittel bis zur Duplo-Packung, ich hasse die Sammelkarten, die ständig Streitereien unter meinen Schülern auslösen, ich hasse es, dass plötzlich jeder ein Patriot ist, der die letzten 4 Jahre nur auf Deutschland geschimpft hat, und am meisten hasse ich es, dass man sich den ganzen Sommer nicht mal in ein Cafe setzen kann, ohne dass im Umkreis von 5 Metern ein Public Viewing mit permanentem Gegröhle stattfindet o.O

Ihr könnt Euch meine Schadenfreude nach dem heutigen Spiel also lebhaft vorstellen. Verloren gegen Mexiko! So gut wie raus schon nach dem allerersten Vorrundenspiel, ganz schön peinlich! Da ist das ganze Drama ja vorbei, bevor es richtig angefangen hat, ach wie schade! Sooo traurig!
 
Wobei, ein bißchen schade ist es tatsächlich. Der beste Ehemann und ich haben nämlich gerade den besten WM-Überlebensplan überhaupt ausgeheckt. Dieses Jahr fangen die Sommerferien nämlich früher an und ich habe in einer Woche schon frei! Wir wollten dann eigentlich alle Deutschlandspiele dazu nutzen, Dinge zu erledigen, bei denen einem sonst Menschenmassen auf die Nerven gehen. Samstags einkaufen z.B., in den Zoo gehen oder abends ins Kino ohne lange Warteschlangen vor der Kasse... das könnte uns jetzt glatt entgehen. Aber man kann halt nicht alles haben...

Shirt - Asos // Rock - Glamourous // Schuhe - Tory Burch // Tasche - Prada Mini Galleria Bag
Und um Euch nach diesen harten Worten wieder gnädig zu stimmen, zeige ich Euch hier ein fröhliche Kombination in leuchtenden Farben mit Midi-Rock und Polka Dots. Der beste Ehemann von allen nennt es mein "Biene-Maja-Outfit" - er verwechselt offenbar Punkte mit Streifen, lässt sich aber nicht davon abbringen xD

Wie gefällt Euch das Outfit? Wer freut sich noch auf einen WM-losen Sommer? Ihr dürft Euch gerne hier melden, wenn Ihr wegen Mexiko trauert, dann kann ich Euch ein bißchen auslachen trösten ^_^


Mittwoch, 13. Juni 2018

[Haul] Hermès - La musique des spheres


Meine Zeugnisse sind geschrieben und verteilt und natürlich konnte ich nicht widerstehen, mir dafür eine kleine Belohnung zu besorgen, einen weiteren Modeklassiker, der nur deshalb nicht auf meiner letzten Wunschliste gelandet ist, weil ich da noch gar nicht wusste, dass er existiert. Das kam so: Meine Geigenlehrerin hat mir in einer der letzten Stunden ein Buch empfohlen, das von einem Geigenbauer geschrieben wurde. In "Der Klang - Vom unerhörten Sinn des Lebens" beschreibt Martin Schleske verschiedene Phasen des Geigenbaus und erklärt damit symbolisch verschiedene philosophische Erkenntnisse zu einer guten Lebenshaltung. Es ist ein bißchen zu spirituell für meinen Geschmack, aber schön. 

In meinem Lieblingskapitel erzählt er von einem Gestaltungsprinzip Stradivaris bei der Linienführung seiner Geigenentwürfe. Ich wollte gerne ein bißchen mehr darüber lernen und dabei habe ich herausgefunden, dass Hermès 1996 dieses Prinzip als Hommage an Stradivari in einem Seidentuch verarbeitet hat: dem "La musique des spheres"-Tuch. Da ist eine Geige drauf! Und zwar eine richtige anständige Geige, keine verkitschte Stilisierung mit falschen Zargen! (Für die Nicht-Musiker unter Euch: Letzteres ist leider die Regel >.<) Es war einfach perfekt und ich verliebt. Im Nullkommanix habe ich also angefangen, das gute Teil wie besessen durch sämliche Secondhand-Designershops zu jagen. Kleine Schwierigkeiten dabei: Das Design stammt, wie gesagt, von 1996 und ist dementsprechend schwer zu finden.  Dann gibt es ungefähr 20-30 Farbkombinationen und nur fünf davon wären bei meinen Farbvorlieben in Frage gekommen. Außerdem ist ein Teil der Schals plissiert, wodurch das Bild gar nicht mehr zu sehen ist, und wer will schon eine Geige mit Ecken? Und ein hübscher Prozentsatz des Ganzen ist minimal unbezahlbar... also jede Menge Shopping-Handicaps o.O

Aber ich war beharrlich, habe täglich nachgesehen und schließlich sogar zwei passende Modelle gefunden: eines in Bordeaux mit rosafarbenen und schwarzen Akzenten und eines in Cremeweiß mit schwarzem Muster. Das bordeauxfarbene Tuch war sehr hübsch, aber die schwarzen Noten waren auf dem dunklen Untergrund kaum zu sehen, darum habe ich mich schließlich für dieses Exemplar entschieden:


Ist es nicht schön? Ein würdiger Vorgeschmack auf meine zukünftige Kelly Bag, die leider noch ein Weilchen auf sich warten lässt... Und es kam noch gerade rechtzeitig zum Zeugnistag! Ich bin ganz glücklich damit und plane schon heimlich, früher oder später mal nach weiteren Farben Ausschau zu halten... ich behalte die Shops schon fleißig im Auge, nur so für alle Fälle ^_^ 

Wie gefällt es Euch? Seid Ihr ein Fan der klassischen Seidentücher? Was müsste auf Eurem perfekten Schal zu sehen sein?


Samstag, 9. Juni 2018

[Outfit] Jahresabschlusszeugnis

Bilder - Alexander Kowalski Photography // Bearbeitung von mir
Sozialverhalten:

Heloise ist freundlich, nett und immer gut gelaunt. Sie findet sich in der Bloggerwelt gut zurecht. Ihr zunehmendes Selbstbewusstsein ist auch beim Outfitshooting zu bemerken. Heloise gelingt es im Allgemeinen, Regeln und Ordnungen in der Gemeinschaft einzuhalten. Zu ihren Mitbloggern hat sie guten Kontakt und zeigt sich ihnen gegenüber aufgeschlossen und freundlich. Hier hat sie Freunde, mit denen sie gerne spielt und arbeitet. In Streitereien ist Heloise sehr selten verwickelt. Jedoch muss Heloise in den letzten Tagen viele Erstklässler-Zeugnisse schreiben. Sie ist oft unausgeglichen und das Schreiben wird ihr sofort zuviel. Nicht immer kommt sie pünktlich zum Bloggen. Sie hat sehr hohe Ansprüche an sich selbst und weint leicht, wenn ihr etwas nicht sofort gelingt. 

Lern- und Arbeitsverhalten:

Heloise ist manchmal sehr mitteilungsbedürftig, was sich dann nicht immer auf die Anzahl ihrer Blogposts auswirkt. Sie folgt zwar ruhig und aufmerksam den Fashion-Neuigkeiten, aber ihre Beiträge sind nicht immer sachbezogen und durchdacht. Sich auf neue Aufgaben einzustellen, fällt ihr in der Regel nicht schwer, doch braucht sie manchmal zur Festigung der Lernziele zusätzliche Impulse. Verunsichert zeigt sie sich zunächst bei geänderter Datenschutzverordnung. In diesen Phasen benötigt Heloise den Zuspruch der Mitblogger, um dann wieder konzentriert weiterarbeiten zu können. Wenn sie kleine Hinweise erfährt, probiert sie Lösungswege aus. Sie arbeitet so lange in ihrem Tempo, bis sie mit ihrer Arbeit zufrieden ist. Ihre Blogposts kann Heloise gelegentlich nicht vollständig vorzeigen. Sie braucht noch Unterstützung bei der Arbeitshaltung, um ihre zweifellos guten Anlagen umsetzen zu können.

Fachbezogene Leistungsentwicklung:

Heloise kann zu vielen Themen aus ihren Interessensgebieten eine verständliche Darstellung in zusammenhängenden Sätzen geben. Klar vorgetragene Inhalte versteht sie ohne Probleme beim Zuhören, kann aber auch längere, wenig gegliederte Blogposts verfolgen. Am Lesen hat Heloise große Freude und sie verfügt über eine hervorragende Lesefertigkeit. Sie kann auch komplexere diskontinuierliche Texte schnell und sicher erschließen. Je nach Schreibanlass kann sie ihre Blogposts planen. Die gelernten Rechtschreibregeln wendet sie an und schreibt Texte meist fehlerfrei oder nur mit wenigen Fehlern.  Sie kann den PC zum Schreiben und zur Textgestaltung nutzen.

Bemerkungen:

Heloise muss in Zukunft pünktlicher am Schreibtisch erscheinen.

Top - Miss Selfridge // Hose - Asos // Highheels - Xti // Tasche - Valentino Garavani Glamlock Bag
Jaja, die Klassenlehrerpflichten! Ich war gerade so mit Schwung dabei, da habe ich mir selbst noch ein eigenes Zeugnis ausgestellt. Intelligenter wirds dann heute auch nicht mehr, mein Hirn ist leer und meine Finger wund. Also: Wie findet Ihr das Outfit? Freut Ihr Euch auch so auf die Sommerferien? ^_^


Sonntag, 3. Juni 2018

[Lookbook] Frühling 2018

Ich weiß, ich weiß, es ist ein totales Klischee und Ihr könnt es vermutlich nicht mehr hören, aber dieses Jahr fliegt die Zeit wirklich nur so vorbei. In drei Wochen gibts Sommerferien und in vier Wochen ist die Hälfte des Jahres schon gelaufen! Und es fühlt sich sowieso schon ein ganzes Weilchen nach Sommer an... darum gibt es hier jetzt nur noch Sommeroutfits, auch wenn ich offline ab und zu noch meine Jäckchen herausholen kann. Zum offiziellen Blogfrühlingsende zeige ich Euch hier noch einmal meine fünf liebsten Outfits der Saison:


In diesem Frühling habe ich mich einmal komplett durch meine Blazer getestet, um fürs anstehende Ausmisten herauszufinden, was ich behalte und was nicht. Dieser leuchtende Blumenblazer bleibt definitiv bei mir.


Natürlich gab es auch einige Regentage und einer davon hat sich hinterrücks angeschlichen, als ich schon fotofertig fürs Outfitshooting dastand. Aber wir sind ja flexibel und so wurde kurzerhand mit Schirm geshootet. Dazu habe ich Euch meine schönste Frühlingsshoppingbeute, die LV Pochette Metis das erste Mal vorgeführt.


Meinen floralen White Label-Blouson mag ich wirklich gerne, aber ich muss ihn immer betont unsportlich kombinieren, damit er zu meinem Stil passt. Einen Version davon findet Ihr hier.


Das war mein Lieblingsoutfit im kompletten Frühling und dank des luftiges T-Shirt-Kleides kann ich es auch noch ein bißchen in den Sommer mitnehmen. Dazu habe ich Euch erzählt, wie der beste Ehemann von allen mir nach langem Zögern endlich den Schlüssel zu seinem Sportwagen überlassen hat ^_^


Der beste Ehemann von allen beschwert sich immer, dass ich meine Schmetterlings-Brautschuhe nie trage. Ich habe sie nach der Hochzeit wirklich sehr geschont und gehütet, aber zu meinem neuen Seidenkleid von Lost Ink passen sie perfekt. Außerdem: alles über meine (nichtvorhandenen) grünen Daumen!

Welches Outfit gefällt Euch am besten? Welche Lieblingsteile oder -kombinationen habt Ihr diesen Frühling am häufigsten getragen?


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...