Shopping

Samstag, 28. November 2015

Captivitates: Alfex Watchtwice


Ohne Uhr ist für mich momentan kein Outfit mehr komplett. Jeden Morgen greife ich ganz automatisch nach meinem liebsten Modell des Tages und wenn ich sie doch einmal vergesse, kriege ich einen kleinen Schreck, sobald ich es merke, und bete, dass in jedem Klassenzimmer, dass ich heute betreten muss, eine Uhr hängt. Zwar merkt man auch so, wenn sich Unterrichtsstunden ihrem Ende zu neigen, weil bei den Schülern dann das große Kramen und Tuscheln losgeht, aber man ist doch entspannter, wenn man nicht raten muss, wie viel Zeit man für seinen Stoff noch hat :D Und bei meiner neuen Schule gibt es ungewohnterweise keinen Gong, da bin ich am Anfang schon ab und zu mal zu spät losgerannt, weil ich in meiner Erwartung des Stundenklingeln ein bisschen zu tiefenentspannt herum gesessen habe… Da ist eine Uhr für mich gerade wirklich überlebensnotwendig.

Aber nicht nur zum Ermitteln der Zeit kann man eine Uhr gebrauchen. Man kann zum Beispiel auch demonstrativ drauf schauen, wenn man ein Gespräch mit jemandem, den man gerade eigentlich gar nicht begegnen wollte, vorzeitig abbrechen möchte (bei den ganz Hartnäckigen muss man dann schon ein paar Mal mehr gucken...). Man kann sie einem Schüler unter die Nase halten, wenn man dem vorwurfsvollen "Vor 5 Minuten war noch Pause und du musst schon wieder aufs Klo?!" das richtige Gewicht verleihen will (jaja, mein Leben ist sooo glamourös :D). Und natürlich ist eine Uhr auch einfach ein sehr schickes Accessoire =)

Darum möchte ich Euch heute mein neuestes Modell vorstellen, das gerade bei mir eingezogen ist: die Watchtwice von Alfex. Das Design hat mir spontan wahnsinnig gut gefallen. Früher wollte ich am liebsten nur kleine verschnörkelte Uhren tragen, aber seit ich den unauffälligen-Blick-auf-die-Uhr-während-des-Tafelanschriebs perfektionieren muss, mag ich auch große extraschlichte Zifferblätter sehr gerne - und sie lassen auch die Handgelenke so schön schmal aussehen. Meine Roségoldliebe hält natürlich unvermindert an und das doppelte schwarze Lederarmband ist einfach toll =)

Uhr - Alfex Watchtwice* 
Natürlich freue ich mich auch schon darauf, sie Euch bald einmal in einem Outfit zu zeigen, immer vorausgesetzt, wir kriegen bald mal wieder ein bißchen anständiges Fotolicht und -wetter statt dem anhaltenden trüben Nieseln... Wie gefällt sie Euch? Was ist momentan Euer liebstes Accessoire?

Aber haec omnia sunt vanitates,



Mittwoch, 25. November 2015

Herbstbilder


Vor lauter Arbeit habe ich völlig verschlafen, wie der Herbst langsam zu Ende geht. Das Wetter ist nass und kalt, ab 4 Uhr nachmittags wird es schon langsam dunkel und das schöne bunte Herbstlaub hat sich in braunen Matsch verwandelt. Sogar von den ersten Schneeflocken wurde ich am Wochenende schon überrascht, übrigens mitten beim Umzugskisten schleppen (nicht meine ^_^). Da muss ich mich von meiner Lieblingsjahreszeit wohl erst einmal verabschieden... also habe ich Euch mal meine allerliebsten Herbstbilder der vergangenen Monate zusammengesucht. Hier findet Ihr einige Bilder aus Frankreich, eins meiner schönsten Herbstoutfits und Teddy lässt sich auch nochmal blicken =)


Herbstlaub ist einfach toll, ich finde, wir sehen darin beide sehr dekorativ aus =) Ab jetzt also nur noch Wintermode, damit kommen erstmal Extraschichten Kleidung und natürlich Festtagsoutfits auf uns zu... seid Ihr schon in Weihnachtsstimmung oder trauert Ihr auch noch dem Herbst hinterher?

Aber haec omnia sunt vanitates,

Sonntag, 22. November 2015

DIY: Bestickter Chiffoneinsatz


Heute gibts hier mal wieder eine kleine DIY-Anleitung, die ich mir überlegt habe, um Kleider mit zu tiefem Ausschnitt etwas tragbarer zu machen. Alles, was benötigt wird, ist etwas durchsichtiger Chiffonstoff und Satinband, dazu natürlich noch Nadel und Faden, um den Ausschnitt mit einer transparenten Extraschicht zu hinterlegen. Die Höhe des Einsatzes kann man je nach Kleid variieren, ich persönlich finde aber die Kombination von transparent + hochgeschlossen interessanter. Dazu habe ich den Chiffoneinsatz noch mit kleinen Perlen bestickt, eine schöne Option, wenn die Farbe des Kleides zu außergewöhnlich ist, um Chiffon in der gleichen Farbe zu finden, oder in Kombination mit Schwarz sonst zu hart aussehen würde... bei mir wars ein bißchen von beidem ^_^

Ich habe dieses Mal versucht, halbwegs selbsterklärende Bilder zu schießen, weil ich einfach nicht gerne DIY-Anleitungen schreibe, das ist mir zuviel "Man tue dies und dann tue man das, usw. usw." :D Also probiere ich es stattdessen heute mal nur mit einer Bildergeschichte - Ihr könnt mir ja mal ein Feedback dalassen, ob man es auch so halbwegs verstehen kann =)


Wie gefällt Euch das Ergebnis? Outfitfotos mit dem Kleid liegen schon auf meiner Festplatte bereit, die bekommt Ihr dann demnächst auch noch zu sehen...

Aber haec omnia sunt vanitates,




Donnerstag, 19. November 2015

Creatio: Lederjacke & Männerschals


Wenn man sich so  im modischen Bereich des Internet umsieht, dann scheinen ja einige Mädels  sich gerne mal im Kleiderschrank des Freundes zu bedienen: Boyfriend-Jeans, Oversize-Hemden und lustig-schräge Ich-bastele-mir-ein-Kleid-aus-was-immer-der-Kerl-gerade-im-Schrank-hat-YouTube-Videos könnte man da nennen. Was mich angeht, mein Liebster ist 30-40cm größer als ich, also ist Sachen stehlen nicht wirklich drin, wenn ich nicht im Kartoffelsack-Look rumlaufen will... mit einer Ausnahme: diesem Schal. Den hab ich eigentlich selbst in seinem Lieblingsladen für ihn besorgt, für ihn ganz alleine, ich schwöre ^_^ Aber irgendwie landet der Schal trotzdem viel öfter an meinem Hals als an seinem... das gute Stück ist aber auch einfach so wahnsinnig kuschelig.

Irgendwie hatte ich selbst beim Oversize-Schal-Shoppen so überhaupt kein Glück, zu breit, nicht breit genug, falsche Farbe, doofes Muster... aber als normalgroßes Männermodell hat dieser Schal gerade das richtige Maß an Überlänge und -volumen für mich und wird deshalb immer mal wieder kurzzeitig gestohlen. Dieses Mal habe ich ihn mit Lederjacke und passendem grauen Rollkragenpullover kombiniert. Dazu noch meine rote Tory-Burch-Tasche als Farbtupfer und meine Schleifen-Stiefeletten, die, wie ich dann leider feststellen musste, ein ganz furchtbares Geräusch auf Schulfluren machen und daher bis auf weiteres aus der Arbeitsoutfit-Sparte verbannt sind -.-

Gerade fällt mir ein, ich habe da ja noch diesen schwarzen Schal, den der Liebste mir an einem besonders kalten Tag mal geliehen hat, vor...ähm... 5 Jahren... lasst uns mal hoffen, dass er diesen Post nicht liest, sonst muss ich den ja vielleicht doch noch zurückgeben o.O

Lederjacke - Zara // Rollkragenpullover - Bonprix* // Rock - Only // Schal - Devred1902 // Kette - Bijoux Brigitte // Schuhe - Deichmann // Tasche - Tory Burch // Uhr - Marc Jacobs
Wie steht es mit Euch, könnt Ihr Eurem Freund gelegentlich Kleider klauen? Wie gefällt Euch das Outfit? Die Grau-Knallrot-Kombination habe ich das erste Mal probiert und eigentlich finde ich es ganz gut so, das Rot kommt immer noch gut raus, aber der Kontrast ist nicht ganz so hart wie bei klassischen Rot-Schwarz-Kombis =)

Jetzt hätte ich es ja fast vergessen, also hier noch als kleiner Nachtrag: Die liebe Lisa hat bei meinem Gewinnspiel abgeräumt und darf sich über einen Topshop-Gutschein im Wert von 100 Euro freuen - eine Mail ist schon unterwegs zu dir! ^_^

Aber haec omnia sunt vanitates,

Montag, 16. November 2015

Sale-Funde: Dunkelgrün

Momentan ist ja gerade Online Sample Sale bei Rebecca Minkoff. Das bedeutet, dass ich seit 4 Tagen ein Browsertab geöffnet habe, das ich immer mal wieder anstarre, um mich davon zu überzeugen, dass ich meine geliebte dunkelrote Mini Crosby NICHT unbedingt auch noch in einem wundervollen Tannengrün haben muss. Bis jetzt bin ich standhaft geblieben, aber das hat mich auf die Idee gebracht, dass ich meine Sale-Funde-Reihe doch auch mal mit Grün fortführen könnte. Vielleicht schnappt sich stattdessen ja eine von Euch das gute Stück? =) 

Das Collagenbasteln war dann allerdings gar nicht so einfach - obwohl Dunkelgrün doch eigentlich eine typische Herbstfarbe ist, findet man momentan wirklich wenig in dieser Farbe, in furchtbarem braungrauem Khaki schon, aber nicht in schönen dunklen Grüntönen... naja, vielleicht in der Wintersaison? Bis dahin hab ich mal noch diese Stücke zusammenkratzen können:

Mantel - 2nd day via AboutYou // Haarreif - Tasha via Nordstrom // Mini Crosby Crossbody Bag - Rebecca Minkoff // Stiefeletten - Peter Kaiser via Zalando // Pullover - Dorothy Perkins // Rock - AboutYou // Kleid - AboutYou // Lederjacke - Only // Ohrringe - Asos // Schuhe - Peter Kaiser via Zalando 
Was gefällt Euch am Besten? Was habt Ihr Euch zuletzt nicht gekauft? Mögt Ihr Dunkelgrün und habt Ihr es diesen Herbst auch schon so vermisst wie ich? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,



Samstag, 14. November 2015

Creatio: Herbstfarben


Ich sitze früh morgens vorm Laptop und kämpfe mit der Schreibblockade. Die Outfitfotos voller Herbstfarben warten schon seit drei Wochen auf dem Rechner und wollen gepostet werden, bevor in Echtzeit alles bunte Laub verschwunden ist, aber der passende Text stellt sich nicht ein. Gestern eine Ethik-Unterrichtsreihe zum Bösen geplant, Abkehr von der Schöpfung, bipolare Serienmörder, Nihilismus und Eichmanns Banalität des Bösen. Abends dann Paris. Sonst ist mir der Blog hier Ausgleich, Ort für all das Triviale, für das im Alltag kein Platz ist, aber mir steht gerade nicht der Sinn nach vanitas und Fashion-Smalltalk. 

Also gibt es die Fotos ohne heute mal ohne. Schließlich gehören trübe Gedanken auch irgendwo zum Herbst.

Blazer, Top - H&M // Rock - Bershka // Schal - Only // Schuhe - Catwalk // Tasche - Furla
Auf einmal ist auch noch das letzte Wasserzeichen verrutscht. Heute ist halt alles ein bißchen aus dem Gleichgewicht.


Dienstag, 10. November 2015

Captivitates: September - Oktober 2015

Momentan habe ich mein Shoppingverhalten immer noch so gut im Griff, dass, von ein paar besonderen Stücken, die direkt in ihrem eigenen Post landen, einmal abgesehen, nur alle paar Monate noch genug Einkäufe für einen Haul zusammenkommen. Darum musstet Ihr auch bis heute warten, um meine Ausbeute aus der Glamour Shopping Week zu sehen zu bekommen. Besonders up-to-date bin ich damit jetzt kaum noch und sehr lang wird dieser Post auch nicht. Ich glaube, ich muss wieder mehr shoppen... ^_^


Nur zwei kleine Sachen habe ich mir während der Glamour Shopping Week gegönnt. Das eine ist dieser Haarreif Schrägstrich Fascinator mit kleinem Schleier von Asos. Ich weiß noch nicht richtig, wie ich ihn kombinieren soll, aber bei soviel Geglitzer konnte ich nicht widerstehen ^_^


Das zweite war ein Paar Schuhe von Another A. Ich habe sie online gesehen und bin dann direkt in die Stadt gelaufen, um sie anzuprobieren, weil ich dachte, in ihnen die perfekte Ergänzung zu meiner Mango-Lacktasche finden. Das habe ich zwar nicht, der Lack ist nämlich nicht richtig bordeauxfarben, sondern hat so eine ganz besondere eigentlich-schwarz-aber-im-richtigen-Licht-rot-changierend-Farbe, die auf den Fotos gar nicht so wiedergegeben werden kann, aber sie ist wunderschön und ich musste die Schuhe einfach haben.


Vor gefühlten 100 Jahren (eigentlich aber erst im September) hat es mich noch einmal in die Zweibrücker Style Outlets verschlagen. Dort habe ich bei Swarovski diese tolle Kette entdeckt. Denn wenn ich schon keine lange rosegoldene Kette finden kann, muss ich doch wenigstens eine kurze haben =)


Auf einer Mini-Shoppingtour über der französischen Grenze habe ich in den Galeries Lafayette dieses Mäppchen von Ted Baker mitgenommen. Eine vollkommen vernünftige Ausgabe, denn es ist schließlich für die Schule und schöne Mäppchen sind ganz besonders wichtig für mein Wohlbefinden als Lehrer. Vermutlich könnte ich es sogar von der Steuer absetzen... also ich finde, alles, was man von der Steuer absetzen kann, ist quasi per definitionem total vernünftig :D


Zum Schluss darf ich noch einen Punkt von meiner Langzeit-Wunschliste streichen, ich habe nämlich einen lieben Patenonkel, der meine Posts liest (Hallo Patenonkel, der meine Posts liest! *wink*) und mich mit dieser RayBan-Sonnenbrille beschenkt hat. Ist sie nicht einfach wundervoll? ^_^

Wie findet Ihr meine kleinen Schätze? Was habt Ihr Euch zuletzt gegönnt? Könnt Ihr Euch überhaupt noch daran erinnern, was Ihr bei der Glamour Shopping Week gekauft habt, oder bin ich vielleicht doch nicht die Einzige, die mit diesem Post superspät dran ist? Ach, was mach ich mir vor, das Thema ist einfach sowas von nicht aktuell... :D

Aber haec omnia sunt vanitates,

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...