Shopping

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Creatio: Silvesteroutfit ganz in Schwarz


Zu guter Letzt kommt hier kurz vor Jahresende doch noch ein All-Black-Outfit, denn eine liebe Leserin hat mich gebeten, diese Outfitcollage von mir nachzustylen...

Feiertags-Outfit No.3


... und da es eine kleine Asos-Bestellung gerade noch so durch die Weihnachtspost zu mir geschafft hat, konnte ich dem sogar Folge leisten =) Der Original-Overall stammt von New Look, meiner hingegen ist, wie gesagt, von Asos (ich fühle mich doch etwas wohler mit kleinen Trägern, die alles an ihrem Platz halten =D):


Beim Blazer habe ich zuerst zu meiner Lederjacke gegriffen, weil der Schnitt ähnlicher ist, aber mein Schößchenblazer sah dann doch besser aus. Boxclutches sind bei mir ausreichend vorhanden (hab ja eine kleine Schwäche dafür ^_^), auch einen Haarreif mit Schleier hatte ich schon, etwas schwieriger waren nur die goldenen Schuhe... ich möchte zwar schon länger welche, habe das richtige Paar aber noch nicht gefunden, also habe ich sie durch halbgoldene Sandalen ersetzt =)







Und, wie findet Ihr es? Richtige Outfitpläne hatte ich für heute Abend noch nicht (bin bei sowas gerne mal spontan und auf meinen Kleiderschrank ist immer Verlass, allen "Ich hab nichts anzuziehen!"-Jammereien zum Trotz =D), aber ich glaube, ich lasse das einfach an =)

Aber haec omnia sunt vanitates,





PS: Guten Rutsch ins neue Jahr, Ihr Häschen! ^_^

Montag, 22. Dezember 2014

Creatio: Endlich wieder Shorts...

Wenn endlich mal wieder ein schulfreier Tag und milde Temperaturen zusammenfallen, muss ich natürlich sofort wieder ein Paar Shorts raussuchen, die jetzt, weil wenig schultauglich, schon ein paar Monate vereinsamt auf ihrer Kleiderstange hängen... Strick und Leder sind eine Kombination, mit der man dieser Tage nicht viel falsch machen kann, dazu ein langer Mantel und meine momentane Lieblingstasche und ich bin ausgehfertig =)

Eigentlich sollte der Post schon vor 3 Tagen rausgehen, aber dann habe ich es geschafft, mir direkt an meinem ersten Urlaubstag eine Erkältung einzufangen (ich bin ja sooo ein effizienter Arbeitnehmer o.O), also habe ich die letzten 72 Stunden mit den 3 Erkältungs-S verbracht (Sofa, Serienmarathon, Selbstmitleid)... keine Fashionbloggerpunkte für mich dieses Mal =/







Wie gefällt Euch das Outfit? Ich weiß, die Schuhe sind eigentlich vorbei, aber so bequem und außerdem schneefest, also gewöhnt Euch schonmal an den Anblick =P

Aber haec omnia sunt vanitates,

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Creatio: Minimal voreilige Feiertags-Outfits

Meine Kleider leben noch, mein Hirn ist allerdings momentan etwas überbeansprucht (sind bei Euch auf der Arbeit auch quasi alle außer Euch krank? o.O), also hier für Euch ohne viel Worte ein paar hübsche Outfit-Kombinationen für die kommenden Festtage (wenn im September schon Schokoweihnachtsmänner verkauft werden dürfen, darf ich ja wohl 3 Wochen vorher überlegen, was ich Silvester trage, auch wenn ich vermutlich aufgrund des alljährlichen Post-Feiertage-Sales und der daraus resultierenden Ankleidezimmererweiterung alle Pläne spontan wieder umwerfe ^_^):

Feiertags-Outfit No.1


Feiertags-Outfit No.3


Feiertags-Outfit No.2


Welches gefällt Euch am Besten? Plant Ihr schon oder entscheidet Ihr spontaner? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,

Dienstag, 2. Dezember 2014

Creatio: Das werd ich ja sooo bereuen...

Anstatt des angekündigten All-Black-Outfits hab ich hier eins ganz in Weiß für Euch und das hat einen besonderen Hintergrund:

Ich finde es momentan ein winziges bißchen schwieriger, hübsche und passende Outfits für die Grundschule zu finden als früher z.B. für die Uni. Die Unterrichtszeit macht nun mal einen Großteil meines Lebens aus und da möchte ich einfach wie ich aussehen. Natürlich halte ich mich in gewissen Hinsicht schon zurück, weil manches in der Schule einfach nicht geht (z.B. Shorts, insbesondere Ledershorts, Bustiertops, Cut-Out-Kleider... mit der richtigen Kombination kann man zwar immer noch was rausholen, aber ich dachte, ich verabreiche meinen (im Übrigen sehr toleranten) Kollegen meinen Fashionwahnsinn lieber erstmal in angemessenen kleinen Dosen ^_^). Aber im Großen und Ganzen habe ich meinen Stil bisher beibehalten. 

Das bedeutet aber, dass ich mir ein extrem dickes Fell in Hinsicht auf Kleiderverluste zulegen muss. Die Mütter unter Euch werden es kennen: Wenn das Kind da ist, kümmert man sich zuallererst um das Kind, und wenn es sich um 30 Kinder handelt, kümmert man sich eben zuerst um 30 Kinder. Ich habe also den ganzen Tag lang nicht eine Sekunde Zeit und auch keine große Lust, mir irgendwelche Gedanken darum zu machen, ob womöglich Wasserfarben, Schulhofmatsch oder Schokoladenfinger auf meinen Kleidern landen könnten. Trotzdem will ich auf keinen Fall einfach auf Jeans-und-T-Shirt-Outfits umsteigen, bei denen es mir nichts ausmachen würde, sie zu ruinieren (dazu müsste ich mir auch erst einmal Jeans und T-Shirts zulegen =D). Ich finde, Dinge sind dazu da, um sie zu benutzen, und schöne Dinge sind dazu da, um sie VIEL zu benutzen. Außerdem ist das Leben eindeutig zu kurz, um schlecht gekleidet herumzulaufen =)

Und deshalb - nennt es Abhärtung oder einfach Trotz - setze ich jetzt noch einen drauf und werde morgen so in die Schule gehen, all over in der wohl empfindlichsten Kleiderfarbe auf dieser schönen Erde:









Hiermit ist es beschlossene Sache... ich bin gelassen und ich bin zuversichtlich und ich höre keine, ich wiederhole, KEINE panische innere Stimme, die melodramatisch schluchzend fleht: "Oh lieber Gott, lass wenigstens meinen Pelzschal heil bleiben, den liebe ich doch sooo seeehr! Wenn ihm was passiert, werde ich steeeeerben!" >.<  Souveränität par excellence.

Aber haec omnia sunt vanitates,

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...