Shopping

Dienstag, 4. Juni 2013

Sententiae Heloisae: Über Opernkleidung und Dresscodes...

So, nach zwei Tagen bin ich nun wieder zuhause... wir haben eine wundervolle  Inszenierung der "Götterdämmerung" gesehen mit einer hinreißenden Brünnhilde, einer tollen Walküre und einem ganz-okayen Siegfried =) Die Aufführung war auch sehr gut besucht, von Menschen jeglichen Alters. Ich habe mein wundervolles neues Abendkleid getragen und mein Liebster kam in Anzug und Fliege  - das war wirklich schon James-Bond-verdächtig <3 Wir waren ohne Übertreibung die bestangezogensten Menschen im Saal...


Und da wären wir auch gleich schon beim Thema - ich habe nämlich noch nie vorher in einer Opernaufführung so viele schlecht angezogene Menschen gesehen. 

Im Großen und Ganzen ließen sich alle schlecht angezogenen Menschen in drei Kategorien einteilen:

1. Die Abgerissenen: Leute, die absichtlich in Alltagskleidern a la Jeans und T-Shirt gekommen sind, offensichtlich um zu zeigen, dass sie so freigeistig und rebellisch sind, dass sie es nicht nötig haben, sich der Konvention der eleganten Opernkleidung zu unterwerfen. Dummerweise ist es mittlerweile (leider) so verbreitet, nachlässig gekleidet in die Oper zu gehen, dass es schon wieder konventionell ist, sich nicht an den Dresscode zu halten... den gar nicht mehr vorhandenen Dresscode =/

2. Die Blinden: Leute, die sich zwar elegant kleiden wollten, aber anscheinend glauben, dass es für Eleganz völlig ausreicht, wenn im Outfit irgendwo Schwarz vorkommt. Bei den Frauen gab es da im Großen und Ganzen nur zwei Optionen: schwarze Hose und schwarzes Oberteil oder schwarzes Hose und grellgemustertes übergroßes kittelschürzenartiges Etwas, das der Einfachkeit halber hier "Bluse" genannt werden soll.

3. Die Langweiligen: Paradebeispiel schlichtes Kleid + Blazer - ein Outfit, mit dem ich zur Uni gehen würde oder zum Shoppen, aber nicht zur Oper...

Mal im Ernst: Prinzipiell ist mir jeder sympathisch, der Wagner so schätzt wie ich. Und ich finde es ja gut, dass es keine strengen Kleidervorschriften mehr gibt, dass niemand mehr gezwungen wird, zu Anlässen wie Opernaufführungen so-und-so aufzutreten (Ehrlich gesagt, ich finde es NICHT gut. Aber mein Wunschtraum, allen Menschen guten Geschmack aufzuzwingen, ist eine reine Tyrannenphantasie von mir, die niemand ernst nimmt, am wenigsten ich selbst). Aber gerade jetzt, wo es keinen Zwang mehr gibt, in Abendkleid  und Smoking aufzutreten, sollte man es doch genießen können, wenn man das mal darf. Wenn ich mir für einen Anlass wochenlang vorher Gedanken um mein Outfit mache, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass ich mich auf diesen Anlass freue, dass ich mich dort toll fühlen und den Abend zu etwas Besonderem für mich machen will... es ist ein Zeichen für meine Wertschätzung.

Und überlegt doch mal, wie viele Anlässe gibt es schon, bei denen man mit einem so richtig übertrieben schicken und extravaganten Kleid auftreten kann, wenn man nicht gerade regelmäßig zu Roter-Teppich-Veranstaltungen eingeladen wird? Der Abiball... die Hochzeit... der Winterball der Uni... viel mehr fällt mir nicht mehr ein. Da muss man die wenigen Gelegenheiten doch nutzen, wenn sie mal kommen =)

Zugegeben, es ist gut, dass die Zeit vorbei ist, in der Menschen nicht wegen der Musik in die Oper kommen, sondern um sich (und ihre kostspieligen Kleider) sehen zu lassen. Aber die Folge davon ist, dass es mittlerweile zu einer Konvention geworden ist, sich durchschnittlich zu kleiden! Wir zwei z.B. wurden den ganzen Abend lang ständig angestarrt (und mein Kleid ist zwar hübsch und schick und besonders, aber sicher  nicht das extravaganteste, auffälligste Kleid der Welt). Wo ist denn nun all die Freigeist, die Lockerheit und Liberalität, wenn man mit einem schlichten Abendkleid wie meinem schon aus der Reihe tanzt?!

Ich finde einfach, dass die Menschen in einer Gesellschaft, in der alle so auf ihrer Individualität beharren, sich ruhig ein bißchen mehr Mühe geben könnten, nicht allzu überangepasst aufzutreten - wenigstens zu so besonderen Anlässen.

Aber haec omnia sunt vanitates,

Eure Héloise

Kommentare:

  1. Sehr schön geschrieben & super tolles Foto! :)

    http://mumpiitz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Habe mich gerade köstlich amüsiert... du hast sowas von Recht! Ich könnte so eine auflistung in kategorien auch noch für andere anlässe als für "oper" anfertigen... :-D
    Liebste Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Mich regen auch immer die Menschen auf, die in Jeans und T-Shirt in die Oper gehen...aber alle anderen, die sich wenigstens Mühe geben, schick zu sein finde ich ok. Schließlich hat nicht jeder ein pompöses Abendkleid und dann ist es immer noch besser, wenn Leute überhaupt nicht in die Oper gehen, weil sie sich dafür extra ein schickes Kleid kaufen müssen...wäre ja so schlimm wie auf ner Hochzeit :/

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich toller Post! Wenn man da an früher denkt, als es üblich war, dass die Männer in schicken Anzügen herumgelaufen sind. Traurig, traurig, dass das so verkommt. Vor allem kann man doch so einen eleganten Anlass wie einen Opernbesuch doch gerade nutzen, um sich mal herauszuputzen.
    Liebe Grüße
    Yasmin

    AntwortenLöschen
  5. Hey meine Liebe.
    Ich habe deinen Blog soeben entdeckt und finde ihn toll.
    Ich würde mich über deine Teilnahme an meiner Aktion Blog des Monats Juni freuen.
    Vielleicht schaust du ja mal rein und machst mit oder stimmst einfach nur ab, würde mich riesig freuen!

    >> http://beautycoral.blogspot.de/2013/06/blog-des-monats-juni.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. amüsant und sehr gut geschrieben :)

    LG!

    http://www.lichtgeschichten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. sehr amüsanter Post ... auch wenn ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, was man in die Oper anzieht, da ich selbst noch nie dort war. Doch sogar jemand wie ich weiß, dass man nicht einfach in Jeans und Shirt in die Oper geht ... ein hübsches Abendkleid oder ein Anzug gehört da schon dazu :-)

    Dein Foto gefällt mir super; die Maske ist richtig toll hihi

    Liebste Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
  8. ich bin weiß gott kein opern oder theatergänger, aber selbst ich denke wenn man dort hingeht man kann sich mal in etwas feineres werfen . :) hast eine schönes outfit gewählt

    AntwortenLöschen
  9. Ha, du bist ein Operngänger? Sehr gut, Dauemn hoch!
    Also wenn ich mal mich in die Oper verirre, gehöre ich immer zu den Jeansträgern, aber nicht, weil ich so rebellisch bin, sondern weil ich so viel zu tun habe, dass ich davor immer den ganzen Tag unterwegs bin, und meine Termine im Abendkleid zu erledigen oder mein Abendkleid zum Umziehen in der Handtsche rumzutragen ist natürlich keine Option :)
    Ansonsten nutze ich jede Gelegenheit zum Up-Dressen :D
    Lustiger Text!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann dir nur zustimmen.
    Im Theater find ich Jeans komplett in Ordnung. Das ist künstlerisch. freigeistig. okay. aber gerade in der Oper oder im Balett sollte zumindest Kategorie 3 das Mindestmaß an eleganz sein :)

    AntwortenLöschen
  11. Oh gott! Echt jetzt?
    Ich war noch nie in einer Oper, aber ich würde mich schämen so schlehct gekleidet dort hinzugehen. Okay, es muss ja nicht gleich chanel oder prada sein, aber man kann doch trotzdem dem dresscode entsprechen...
    ich hatte gedacht, dass eher 85-90% der Opernbesucher fein angezogen sind. Traurig, dass es nicht so ist..


    ~ Nira

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ich war leider noch nie in der Oper. Dein Bericht klingt aber interesssant, vor allem die Einteilung der schlecht angezogenen Menschen in Kategorien. Ich persönlich finde die "Abgerissenen" am schlimmsten.

    Liebe Grüße
    Mary
    http://decobooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du Recht! Das Kleid ist zwar wirklich verdammt extravagant und schick (aber nur im positiven Sinne) aber das ist noch lange kein Grund bei einem Opern Besuch dafür schiefe Blicke zu ernten!

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe gerade lauthals gelacht, als ich deine 3-Kategorien-Einteilung gelesen habe. :D
    Ich finde das auch so schade, man hat so selten die Gelegenheit sich richtig schick und außergewöhnlich toll anzuziehen - warum dann nicht einfach mal wagen und machen? Dir ist es jedenfalls definitiv gelungen - toll siehst du aus. <3

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Héloise,

    deine Kategorien sind herrlich treffend. Vielen Dank das du die Welt aufklärst. Das "Elend" muss endlich ein Ende haben. Wir haben deinen Beitrag auf unserem Facebook-Projekt blogartig (https://www.facebook.com/blogartig) veröffentlicht. Deine Botschaft muss verbreitet werden. :) Solltest du etwas dagegen haben, einfach bei uns melden.
    Vielen Dank für diesen Beitrag

    Liebste Grüße
    kleinstadtgebruell alias blogARTig

    AntwortenLöschen
  16. also der look wär nicht so meins, aber ich finde deine maskerade imemr toll :-)

    AntwortenLöschen
  17. Oh ich find dich echt schick und edel! Und ich verstehe voll was du meinst, ist mir auch schon im Musical aufgefallen.. aber naja, solange es noch Menschen wie dich gibt, ist ja alles in Ordnung :) <3
    (PS: Sorry den anderen Post habe ich schon kommentiert :D)

    AntwortenLöschen
  18. Was ein wunderschönes Kleid! Sehr edel! Auf einer Oper war ich auch nochnie.. :D

    AntwortenLöschen
  19. Ich steh ja auf Kleider und Röcke mit langem und durchsichtigen Überroch und kurzem Unterrock. Ich glaube, ich muss mir auch noch so einen Rock anschaffen.
    Dir steht das Kleid wieder ausgezeichnet! Aber anscheinend kannst du auch alles tragen! :)

    AntwortenLöschen
  20. Das Kleid ist wunderschön! Und du sprichst mir aus der Seele. Ich hab schon viel nachgedacht darüber bezüglich Hochzeiten. Wie schade, dass viele Frauen einfach ihr ältestes schwarzes Kostüm aus dem Schrank holen, weil sie meinen, damit elegant angezogen zu sein als Gast. Dabei ist das echt mal ein Anlass um sich richtig in Schale zu schmeißen mit einem tollen, extravaganten Kleid. Aber ja, man muss halt gucken, dass man sich selbst so anzieht, wie es einem angemessen erscheint. Und mir ist egal, wenn ich total overdressed aussehe im Vergleich zu anderen, wenn es meiner Meinung nach dem Anlass entspricht. Sehr schön zu lesen dein Post :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...