Shopping

Sonntag, 7. April 2013

Libri Legendi: Colette

In diesem Teil unserer Libri Legendi-Reihe möchte ich Euch ausnahmsweise kein Buch, sondern eine Schriftstellerin vorstellen - sie gehört zu meinen Lieblingsautoren und ich kann mich einfach nicht für einen Roman entscheiden =)

Sidonie Gabrielle Colette lebte von 1873-1954 und war eine französische Schriftstellerin, Journalistin und Varietékünstlerin. Sie heiratete in jungen Jahren einen angesehenen Lebemann, der sie zwang, Romane zu schreiben, und sie unter seinem eigenen Namen veröffentlichte. Später trennte sie sich von ihm, befreite sich von den Zwängen ihrer Zeit und schuf sich einen Namen als Schriftstellerin und Journalistin. Sie war Mitglied der Ehrenlegion, Präsidentin der Académie Goncourt und erhielt als erste Frau Frankreichs ein Staatsbegräbnis .

Ihre Romane sind einfach wundervoll und haben eine ganz besondere Stimmung. Ich finde gar keine Worte, um sie zu beschreiben, und tippe Euch stattdessen einfach mal einen Romanauszug ab - dass ich mir diese Mühe mache, sollte Euch hinreichend zeigen, wie lesenswert es ist =D

Colettes "Claudine in der Ehe" handelt von einer jungen Frau, die versucht, sich in das Eheleben mit ihrem frisch angetrauten Mann und in das Pariser Gesellschaftsleben einzufinden, und dabei eine Affäre mit einer anderen Frau beginnt. Die folgende Szene spielt bei einem Jour in ihrem Haus (Ein Jour war ein festgesetzter Termin, an dem Freunde und Bekannte sich bei jemandem einfinden konnten, ohne eingeladen zu sein. Oft wurden dazu Künstler eingeladen. Ein gut besuchter Jour war wichtig für den Ruf von Menschen der Gesellschaft.) Ich habe sie ausgewählt, weil sie sowohl die Persönlichkeit Claudines als auch den Schreibstil der Autorin gut wiedergibt. Niemals hat jemand schöner einen schleimigen Aufreißer abblitzen lassen! =D

"Kaum war der wachsamste aller Ehemänner verschwunden, als sich ein viel zu erfolgreicher Schriftsteller neben mir niederließ (Spezialität: Zergliederung des weiblichen Seelenlebens), um mir mit Haltung und Ausdruck eines am Rand der Ekstase keuchenden Menschen (beides zum Nutzen und Frommen zahlreicher Personen sorgfältig einstudiert) zuzuraunen: "Welch schlechtes Wetter!" 

Mit den Sitten und Gebräuchen dieses "Bourget des kleinen Mannes" (der Spitzname stammt von Renaud) bestens vertraut, hütete ich mich wohl, die gut vorbereitete und durchaus nicht kunstlos vorgetragene Improvisation über den kältearmen, zerrinnenden Winter, die köstliche Beklemmung früh einbrechender Dämmerstunden und den trügerischen, in diesem beunruhigendem Dezember verborgenen Frühling zu unterbrechen. Wahrer Frühling jedoch - matte Haut, blühende Brüste - pocht unter schweren Pelzen (guter Übergang)... Von da bis zu dem Wunsch, diese schweren Pelze auf den weichen Teppich einer wohl ausgestatteten Junggesellenwohnung gleiten zu sehen, ist nur ein Schritt. Der Meister ist in voller Fahrt - kein Zweifel, er wird ihn wagen. Ich hauche, sanft und verträumt, als sei ich schon gewonnen: "Ja... draußen herrscht die gefährlich-berauschende Schwüle einen Glashauses..." und schließe unversehens, mit übertrieben fresnischen Akzent, um ihn vollends aus der Fassung zu bringen: "Jawohl, das Korn wird bald herauskommen, auf der Haaafer!" 

Sicher zweifelt er an meinem Verstand. Juhu! Aber beleidigt habe ich ihn, soviel steht fest. Wieder einer, der überall herumschreien wird, von der Höhe seines stattlichen Bauches: "Claudine? Die ist für Frauen!" um im Geiste hinzuzusetzen "...sonst wäre sie für mich.""


Beim Outfit habe ich versucht, den Stil der Belle Epoque mit modernen Kleidungsstücken einzufangen: mit breitem Hut, Schößchenblazer, hochgeschlossener Bluse und opulenter Brosche. Und da sich einiges davon in meinem Ankleidezimmerchen wiederfindet, werde ich das Outfit demnächst für Euch nachstylen =)

Wie findet Ihr es? Hab ich übrigens schon erwähnt, dass Colette auch Blair Waldorfs Lieblingsschriftstellerin ist? =)

Aber haec omnia sunt vanitates,

Eure Héloise



Kommentare:

  1. schöner post :)
    http://israeksi.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hab ihren Namen glaube schonmal gehört :) Das Outfit ist dir gut gelungen!

    LG,Anira

    AntwortenLöschen
  3. süß :)

    lg lea

    http://l-smdt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Die Schriftstellern kommt mir bekannt vor, der Auszug ist wirklich gut, dann werde ich ihre Bücher nun doch mal lesen :D Das Oufit ist auch wirklich schön.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Die Schuhe im unteren Foto sind ja mal super toll!
    Die Schriftstellerin kannte ich bisher nicht, aber da werd ich mir mal eins von zulegen ;)
    Liebst, Cathie xx

    http://joy-hope-love.blogspot.de/
    Schau doch mal vorbei, ich verlose eine kleine Überraschung ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hab ich glaube noch nie gehört :/

    http://be-talented.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. dass mit Blair finde ich echt cool! :D

    http://thesesummerdreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich interessant an. wenn ich meine buchliste durch gelesen habe und mich noch an den namen erinnern kann, hol ich mir vielleicht was von ihr :P Die modernen bücher gefallen mir nicht so. Sie unterhalten mich zwar, aber sie sind so einfach geschrieben. (Zu mindestens die Frauenromane. Ich lese nur Frauenromane oder Bücher über die Psychologie :D)

    AntwortenLöschen
  9. aber hört sich interessant an =)

    http://www.be-talented.blogspot.de/
    http://www.be-talented.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...